werkNET
Menü

Stipendien Inland
Dein Wegweiser zum passenden Stipendium

Ob Begabtenförderungswerke, Stipendien nicht-staatlicher Stipendiengeber oder Stipendien für bestimmte Studienphasen oder Lebenssituationen: Bei der Vielfalt an inländischen Stipendien-Angeboten kann man leicht den Überblick verlieren. Wir helfen dir auf dieser Seite das für dich passende Stipendium zu finden.

Die Begabtenförderungswerke
Staatlich geförderte Stipendien

Die dreizehn von der Bundesregierung finanzierten Begabtenförderungswerke erreichen mit ihren Bundesmitteln knapp zwei Prozent der Studierenden. Sie fördern alle nach den gleichen Richtlinien, so dass die Grundzüge der Förderung bei allen ähnlich sind. Die Werke unterscheiden sich jedoch in ihrer soziopolitischen Ausrichtung. 

Wenn du in Vollzeit an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschule studierst, kannst du dich bei den Begabtenförderungswerken bewerben. Außerdem solltest du gute Noten und Engagement mitbringen. Bewerben kannst du dich bereits vor dem Studium oder in den ersten Semestern. Solltest du nicht die deutsche Staatsangehörigkeit haben, erkundige dich bitte ob eine Bewerbung möglich ist.

Finanzielle Förderung

Bei den Stipendien der Begabtenförderungswerke wird wie beim BAföG das Einkommen deiner Eltern berücksichtigt. Maximal kann man den BAföG-Höchstsatz plus 300 Euro einkommensunabhängige Studienkostenpauschale erhalten. Studienaufenthalte an ausländischen Hochschulen können ebenfalls bezuschusst werden.

 

Ideelle Förderung

Neben der finanziellen Förderung, bieten die Begabtenförderungswerke auch interdisziplinäre Seminare, Symposien, Akademien, Tagungen und Workshops an. Außerdem gibt es
VertrauensdozentInnen an den Universitäten, die dich beraten und Mentoring Programme anbieten. Viele Werke erwarten im Gegenzug von dir, dass du sie unterstützt, z.B. durch Öffentlichkeitsarbeit auf Veranstaltungen.

 

Bewerbung

Das Bewerbungsverfahren ist in der Regel mehrstufig, unterscheidet sich aber im Detail. Nach der schriftlichen Bewerbung mit Motivationsschreiben, Gutachten und Zeugnissen, wirst du meistens zu einem Gespräch oder einem Assessment Center eingeladen. Um die Erfolgsaussichten zu erhöhen, ist es sinnvoll, sich gezielt die Stiftung auszusuchen, die am besten mit der eigenen Weltanschauung übereinstimmt. Nähere Informationen zu den einzelnen Auswahlprozedere und den Bewerbungsfristen findest du auf den Webseiten der einzelnen Werke. Du solltest immer die Bewerbungsfristen und den zeitlichen Vorlauf beachten. Auf arbeiterkind.de schildern erfolgreiche Bewerber ihre Erfahrungen mit den Auswahlrunden.

 

Stipendien für SchülerInnen und StudienanfängerInnen

Du kannst dich auch schon vor dem Studium oder sogar vor dem Abitur für ein Stipendium bewerben. Die folgenden Stiftungen haben entsprechende Programme:

 

Deutschlandstipendium
Nachwuchsförderung an den Hochschulen

Gesucht werden junge Talente und Persönlichkeiten aller Nationalitäten, die gute Leistungen erbringen. Aber auch gesellschaftliches Engagement, die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen, oder besondere persönliche Umstände werden bei der Vergabe berücksichtigt. Bewerben kannst du dich unabhängig davon, ob du in Voll- oder Teilzeit studierst, wie alt du bist oder ob es dein Erst- oder Zweitstudium ist.


Hier  findest du die Hochschulen die in Hamburg beim Deutschlandstipendium mitmachen. Informiere dich auch direkt auf der Webseite deiner Hochschule über die jeweiligen Vergabebedingungen.
 

Aufstiegsstipendium
Das Stipendium für Berufserfahrene

Das Stipendium fördert Menschen mit einer beruflichen Ausbildung und mindestens zwei Jahren Berufserfahrung. Du kannst deine besondere berufliche Leistungsfähigkeit durch eine gute Abschlussnote oder den Sieg bei einem überregionalen, beruflichen Leistungswettbewerb nachweisen. Alternativ kann dein Arbeitgeber dich auch für das Stipendium vorschlagen.

Eine Bewerbung ist bis zum Abschluss des 2. Fachsemesters möglich, eine Altersgrenze besteht nicht.
Mit dem Aufstiegsstipendium wird ein Erststudium in Vollzeit oder berufsbegleitend gefördert. Die Bewerbung erfolgt in einem dreistufigen Auswahlverfahren: Online-Bewerbung, Kompetenz-Check, Auswahlgespräch.

Nicht-staatliche Stipendiengeber
Unternehmen, Verbände und private Stiftungen

Nicht-staatliche Stipendiengeber sind nicht an einheitliche Richtlinien gebunden. Deshalb können sie frei entscheiden, welche Zielgruppe sie fördern möchten und welche Kriterien sie zu Grunde legen. Die Höhe der Förderung und die Dauer der Zahlung ist ebenfalls ganz unterschiedlich.
Private Stipendien findest du über die Suche in Stipendiendatenbanken. Hier kannst du Suchbegriffe wie Hochschule, Fachrichtung oder persönliche Merkmale eingeben, um Stipendien zu finden, die zu dir passen. Die Chance auf ein Stipendium kann sich erhöhen, wenn du genau in eine eher kleinere Zielgruppe passt.
Bei deiner Suche hilft dir unsere Liste für die Eigenrecherche und unsere Stipendienlisten weiter unten.
 

Stipendien des Studierendenwerks Hamburg

Fritz-Prosiegel-Stipendium

Das Studierendenwerk Hamburg vergibt aus dem Nachlass von Otto Prosiegel alle zwei Jahre das nach seinem Vater benannte Stipendium.
Die Stipendien werden für maximal ein Jahr als monatliche Förderung ausgezahlt oder als einmaliges Büchergeld. Bewerben kannst du dich, wenn du in Hamburg geboren bist, mindestens ein Elternteil Lehrer ist oder war und du gute Leistungen hast.

Hier findest du weitere Informationen und den Bewerbungsbogen.

Georg-Panzram Büchergeld

Das Studierendenwerk Hamburg vergibt alle zwei Jahre aus dem Nachlass von Georg Panzram das gleichnamige Büchergeld in Erinnerung an sein soziales Engagement.
Du kannst dich bewerben, wenn du als Alleinerziehende an einer staatlichen Hamburger Hochschule oder der Bucerius Law School eingeschrieben bist und dich in der Abschlussphase deines Erststudiums befindest.
Die nächste Ausschreibung wird 2022 erfolgen und auf unserer Website bekannt gegeben. Wenn du Fragen zum Georg-Panzram-Büchergeld hast, wende dich bitte an unser Beratungszentrum Studienfinanzierung – BeSt.

Hamburg Stipendium

Infos zum Hamburg Stipendium findest du hier

Recherchemöglichkeiten
Diese Listen helfen dir bei der Stipendiensuche

 

Stiftungs- und Stipendiendatenbanken für deine Recherche

Einen guten Einstieg in deine Suche bietet unsere Liste Eigenrecherche. „Die“ Datenbank, die speziell alle für Studierende an Hamburger Universitäten zugänglichen Stipendien umfasst, gibt es nicht. Du solltest folglich in mehreren Datenbanken suchen. Bitte bedenke auch, dass Stipendiengeber nicht nur nach Begabung und Studienfach, sondern auch nach Zugehörigkeit zu bestimmten Gruppen fördern. Gerade bei kleinen Stiftungen gibt es Auswahlkriterien wie z.B. die praktizierte Religion, Migrationshintergrund oder den Beruf der Eltern.

Stipendien der Hamburger Hochschulen
Angebote deiner Uni

Die Hamburger Hochschulen haben auf ihren Internetseiten eigene und externe Stipendien zusammengestellt:

Hinweise zu fächerspezifischen Stipendien findest du auf den Internetseiten deines Fachbereiches.