Aktuelles
Hamburger Gespräche, Studie Junge Deutsche, Das Grundgesetz - Der Film
Studienfinanzierung
Infos zu BAföG, Stipendien, Studienkredite, Darlehen
Quicklinks
Speisepläne, BAföG, Kindertagesstätten
Unternehmen / Jobs
Hamburger Gespräche mit Dr. Andreas Dressel

Dr. Andreas Dressel ist der nächste Gast bei unserer Veranstaltungreihe "Hamburger Gesrpäche".

Studie Junge Deutsche

Jetzt teilnehmen an der Studie "Junge Deutsche" und die Arbeitswelt von morgen mitgestalten.

Das Grundgesetz - Der Film

Das Grundgesetz wird 70 Jahre alt. Hamburg würdigt diesen besonderen Geburtstag mit einem Kurzfilm.


Beratungszentrum Studienfinanzierung - BeSt

Wir beantworten Ihre Fragen zum Thema Studienfinanzierung.

BAföG

BAföG für ein Studium in Hamburg, für eine Ausbildung in den USA, BAföG online

Informationsveranstaltung für Studieninteressierte

Wege ins Studium – Informationsveranstaltung „Wie finanziere ich mein Studium? – BAföG, Stipendien und Studienkredite“


Wohnräume gut und günstig!

Es ist gar nicht so leicht, rechtzeitig zu Semesterbeginn ein geeignetes und preiswertes Zimmer in Hamburg zu finden. Wir empfehlen Ihnen daher, sich schon vor Erhalt der Zulassung zu informieren.

In unseren 25 Wohnanlagen mit ca. 4.350 Plätzen bieten wir deutschen und internationalen Studierenden mit einer günstigen All Inclusive-Miete ein Zuhause. Es gibt verschiedene Wohnformen, Zimmer in Wohngemeinschaften, aber auch 1-er bzw. 2-er Apartments. Die BewohnerInnen teilen sich eine Küche, einen Gemeinschaftsraum und die Sanitäranlagen.
 
In unserem Beratungszentrum Wohnen beantworten wir Ihnen gerne Ihre Fragen rund um das Thema Wohnen.

Podiumsdiskussion zum studentischen Wohnen in Hamburg

Am 2. April 2019 veranstaltet das Studierendenwerk Hamburg eine Podiumsdiskussion zum studentischen Wohnen in Hamburg.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt für die Wohnanlage Harburg bewerben!

Die Wohnanlage Harburg befindet sich in zentraler Lage unweit der Harburger Innenstadt und des Phoenix Centers. Zur Technischen Universität sind es nur ca. 15 Gehminuten. Dank der sehr guten Infrastruktur und Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel ist man schnell am Hamburger Hauptbahnhof oder anderen Zielen innerhalb Hamburgs.

 

Seit Anfang September 2018 wird der Innenbereich der Wohnanlage Harburg umfassend saniert.

 

Besonderes Highlight: BewerberInnnen können Wunsch-WG's mit FreundInnen beziehen. Dazu bewerben sich alle Mitglieder der Wunsch-WG einzeln und geben dazu jeweils den Namen des Wunsch-Einzugspartners bzw. der Wunsch-Einzugspartnerin (bis zu 4 Personen) mit an.

 

Die Monatliche Pauschalmiete liegt bei 299,00 €. Bewerben Sie sich jetzt für April.

Einweihung des Helmut-Schmidt-Studierendenhauses

Am 7. November 2018 haben Hamburgs erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher und Dr. Susanne Schmidt die Wohnanlage Helmut-Schmidt-Studierendenhaus eingeweiht.

 

In direkter Nachbarschaft von HafenCity Universität, Lohsepark und Elbe ist die neueste Wohnanlage des Studierendenwerks Hamburg entstanden. Sie wird nach Helmut Schmidt benannt, der seine Studienzeit in Hamburg verbrachte und auch als bundes- und weltweit anerkannter Politiker seinen Heimatort Hamburg nie aus den Augen verloren hat. Seit dem 1.10.2018 wohnen 128 Studierende, davon 45 aus aller Welt, in höchst attraktiver Lage in der HafenCity und in unmittelbarer Nähe der HafenCity Universität. 

Mit einer Gedenktafel und einem Zeitstrahl mit wesentlichen Ereignissen aus dem Leben Helmut Schmidts wird der Namensgeber im Foyer des Hauses gewürdigt.

 

Foto symbolische Schlüsselübergabe: @Studierendenwerk Hamburg (v.l.n.r. Prof. Jürgen Bruns-Berentelg, Dr. Susanne Schmidt, Jens Meyer, Falko Droßmann, Jürgen Allemeyer, Dr. Peter Tschentscher) 

Sanierung der Wohnanlagen Harburg / Grandweg

 

Aktuell befindet sich die Wohnanlage Harburg in der Sanierung. Zum 1. April ist der Wiederbezug geplant. Sie können sich ab sofort bewerben.

 

Seit dem 15. November 2018 wird die Wohnanlage Grandweg saniert. Daher werden in der Wohnanlage Grandweg zurzeit keine Mietverträge vergeben.

 

Wir freuen uns über eine Bewerbung für ein Zimmer in einer unserer weiteren Wohnanlagen – Zurzeit haben wir eine höhere Nachfrage, daher empfehlen wir Ihnen, sich für alle unsere Wohnanlagen zu bewerben.  Dies erhöht Ihre Chance auf einen Platz in einer unserer Wohnanlagen.

Gerne können Sie sich bei Fragen rund um die Bewerberliste an unser Team des Beratungszentrum Wohnen wenden.

Förderrichtlinien "Wohnen für Studierende und Auszubildende"

Die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen fördert in Zusammenarbeit mit der IFB Hamburg bezahlbares Wohnen für Studierende und Auszubildende. Die Förderrichtlinien „Wohnen für Studierende und Auszubildende“ bieten Studierenden und Auszubildenden die Möglichkeit, Wohnungen mit einer geringen maximalen Mietbelastung (Brutto-Warm-Zahllast) zu mieten. Vorteil dieses Förderprogramms ist ebenfalls die Übernahme einer Ausfallbürgschaft als Mietsicherheit (Kaution). Die Mietsicherheit ist daher nicht von dem Studierenden oder Auszubildenden aufzubringen. Jährlich stehen 1 Mio. Euro Fördermittel zur Verfügung.

ProtektorInnen für unsere Wohnanlagen gesucht

Wir suchen ProtektorInnen für unsere Studierendenwohnanlagen Amalie-Dietrich-Haus, Grindelallee, Hammerbrook, Helmut-Schmidt-Studierendenhaus, Kiwittsmoor sowie Rahlstedt.

Die ProtektorInnen fördern das Zusammenleben in den Häusern, unterstützen Veranstaltungen, Kontakte sowie beraten die Studierenden in persönlichen Angelegenheiten und haben den Vorsitz im Hausausschuss.

Weitere Details zu den Aufgaben und Voraussetzungen sowie AnsprechpartnerInnen im Studierendenwerk finden Sie in der Ausschreibung.

  • BAföG-Weiterförderung

    Denken Sie an den BAföG-Weiterförderungsantrag!

  • Beratungszentrum Studienfinanzierung – BeSt

    Mut zum Studium! Das BeSt berät zu allen wesentlichen Instrumenten der Studienfinanzierung: BAföG, Stipendien, Bildungskredit, Studienkredit, Darlehen.

  • Welcome-TutorInnen

    Welcome-Tutoren-Programm

    Das Welcome-Tutorenprogramm und sein Tutoren-Team möchte internationalen Studierenden den Start in Hamburg erleichtern.