Aktuelles
Gewinnspiel Kinokarten
Studienfinanzierung
Infos zu BAföG, Stipendien, Studienkredite, Darlehen
Quicklinks
Speisepläne, BAföG, Kindertagesstätten
Unternehmen / Jobs
Kinokarten zu gewinnen

für den Film "DREI GESICHTER"


Beratungszentrum Studienfinanzierung - BeSt

Wir beantworten Ihre Fragen zum Thema Studienfinanzierung.

BAföG

BAföG für ein Studium in Hamburg, für eine Ausbildung in den USA, BAföG online

Informationsveranstaltung für Studieninteressierte

Wege ins Studium – Informationsveranstaltung „Wie finanziere ich mein Studium? – BAföG, Stipendien und Studienkredite“


Sophie-Schoop-Haus

Am Sophie-Schoop-Weg (Neuallermöhe) hat das Studierendenwerk Hamburg am 1.9.2017 eine neue Wohnanlage, bestehend aus zwei Häusern mit 266 Plätzen (davon ca. 70 für Auszubildende), eröffnet.

Der Neubau bietet Studierenden moderne 1-Zimmer- (z.T. mit Gemeinschaftsküche), 3- und 4- Zimmer-Apartments sowie eine Vielzahl an Gemeinschaftsräumen (Gruppenräume, Fitnessraum, Musikzimmer, großer Barraum, Wasch- und Trockenräume). Die Wohnanlage wurde als „Effizienzhaus 40“ realisiert, d. h. der Energiebedarf liegt 60 % unterden gesetzlichen Anforderungen.

Das Studierendenwerk investierte ca. 24 Mio. Euro und geht eine 30-jährige Miet- und Zweckbindung ein, da das Bauvorhaben öffentlich gefördert wird. Die Miete wird ca. 355 Euro (brutto, möbliert) betragen.

Weitere Informationen zum Sophie-Schoop-Haus finden Sie hier.

 

Namensgeberin Sophie Schoop
Sophie Schoop (geb. Tisch) wurde am 12.12.1875 in Hamburg geboren. Die gelernte Buchhalterin jüdischen Glaubens wurde am 23.1.1944 nach Auschwitz deportiert und dort am 3.1.1945 ermordet. Sie setzte sich für französische und sowjetische Kriegsgefangene ein. 1995 wurde im neuen Stadtteil Allermöhe der "Sophie-Schoop-Weg" eingeweiht.

1.9.2017 – Geschafft! Sophie-Schoop-Haus eröffnet

Pünktlich zum Wintersemester ist die neue Wohnanlage fertig. Gemeinsam mit Katharina Fegebank (Zweite Bürgermeisterin und Wissenschaftssenatorin), Prof. Dr. Monika Bessenrodt-Weberpals (Vizepräsidentin HAW Hamburg), Arne Dornquast (Bezirksamtsleiter Bergedorf) und Jürgen Allemeyer (Geschäftsführer Studierendenwerk Hamburg) wurde der Neubau mit der symbolischen Schlüsseleingabe eingeweiht. Dr. Detlef Garbe, Direktor der KZ-Gedenkstätte Neuengamme, würdigte die Namensgeberin Sophie Schoop, an welche auch eine Gedenktafel im Foyer erinnert.


Die ersten Studierenden sind bereits eingezogen.

20.4.2017 – Erster Blick ins Muster-Apartment

Während an, auf und in beiden Häusern auf Hochtouren gearbeitet wird, ist bereits ein Muster-1-Zimmer-Apartment fertig.

Hell, freundlich, modern und großzügig –
Ein gemütlicher Ort zum Wohlfühlen!

Die schlichten Möbel bieten nicht nur jede Menge Stauraum, sondern auch Freiraum für individuelle Deko und Co..



20.12.2016 – Es geht voran

Nach dem Richtfest ist vor der Einweihungsfeier.
Damit diese bald stattfinden kann, legen sich die HandwerkerInnen auf der Baustelle ins Zeug. Mittlerweile sind alle Fenster eingebaut und die Außenwände werden gedämmt. Drinnen gibt es zzt. etwas Kabelsalat, hier werden nämlich die Lebensadern des Hauses verlegt, Wasser-, Strom- und Internetleitungen.

 

Bis jetzt läuft alles nach Zeitplan!



02.11.2016 – Richtfest gefeiert

„Seht – das freut uns Handwerksleut,
die wir sind versammelt heut.
Und wie es will der alte Brauch,
gehört dazu das Richtfest auch.
Drum halt ich eine Predigt jetzt
und weih den Bau zu guter Letzt. […]“
Mit dem klassischen Richtspruch des Poliers wurde am 2.11. das Richtfest für den fertigen Rohbau des Sophie-Schoop-Hauses gefeiert. Jürgen Allemeyer, Geschäftsführer Studierendenwerk Hamburg, und der Leiter des Bezirksamts Bergedorf, Arne Dornquast, richteten zudem Grußworte an die Gäste und alle am Bau Beteiligten.

06.10.2016 – Der Rohbau steht

Es geht voran und die neue Wohnanlage wächst in die Höhe. Die Rohbauarbeiten für die beiden Häuser werden in dieser Woche abgeschlossen, der Einbau der Fenster hat bereits begonnen. Für November ist das Richtfest für das Sophie-Schoop-Haus geplant.

 

 

18.5.2016 – Es wird ein Haus!

Korrekterweise: zwei Häuser. Nun gibt es auch oberhalb des Erdbodens etwas zu sehen, dass das spätere Gebäude erahnen lässt. Von Haus West stehen bereits die Wände des Erdgeschosses.

Wo jetzt noch viel Beton zu sehen ist, befinden sich später die Bar, der Fitnessraum, die Lernräume oder das Hausverwalterbüro. In den nächsten Wochen geht es weiter in die Höhe, fünf weitere Etagen folgen. Parallel starten in den nächsten Tagen die Arbeiten am Haus Ost des Sophie-Schoop-Hauses, die Bodenplatte ist bereits fertiggestellt.

31.3.2016 – Der Grundstein ist gelegt

Hamburgs Zweite Bürgermeisterin und Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank (Mitte), der Bergedorfer Bezirksamtsleiter Arne Dornquast (li.) und Jürgen Allemeyer (re.), Geschäftsführer des Studierendenwerks Hamburg, haben den Grundstein für das Sophie-Schoop-Haus gelegt.

Eine aktuelle Zeitung, die Pläne des Hauses, einige Münzen und die unterzeichnete Urkunde fanden ihren Platz in einer Kassette im Mauerwerk. Diese symbolische Geste soll den am Bau Beteiligten und auch den späteren BewohnerInnen Glück bringen.

22.02.2016 – Bagger am Werk

Alle 237 Beton-Pfähle sind im Boden und zurzeit finden die Erd- und Grundleitungsarbeiten statt.

Ende März wird dann der Grundstein für die neue Wohnanlage gelegt.









15.10.2015 – Bauarbeiten beginnen

Mit dem Einbringen des ersten von insgesamt 237 Beton-Bohrpfählen haben die Bauarbeiten für das Sophie-Schoop-Haus begonnen. Die Bohrpfähle sind im Mittel 10 m lang, haben einen Durchmesser von 40 bzw. 50 cm und werden die Gebäudelast tragen.

Sind alle Pfähle im Boden, kann mit den Rohbauarbeiten der Fundamente und Sohlplatte der beiden Häuser Anfang 2016 begonnen werden.

  • Protektoren gesucht

    Für unsere Wohnanlagen suchen wir Protektoren: Sie gestalten das Wohnheimleben insgesamt mit, beraten die Stuierenden in persönlichen Angelegenheiten und unterstützen bei Veranstaltungen ...

  • Beratungszentrum Wohnen

    Unser Beratungszentrum Wohnen vermittelt Zimmer in unseren Wohnanlagen und berät rund ums Thema Wohnen.

  • B@föG-online

    Mit dem Online-Service für das BAföG können Sie am PC Ihren BAföG-Antrag bequem und sicher stellen.