werkNET
Menü

BAföG für das Ausland / die USA
Finanzierung eines Auslandsaufenthaltes

Wenn du als Studierende/r, Praktikant/in oder Schüler/in eine Ausbildung in den USA planst, ist das Amt für Ausbildungsförderung im Studierendenwerk Hamburg dein Ansprechpartner, unabhängig davon, aus welchem Bundesland du kommst.

Solltest du deinen Auslandsaufenthalt in einem anderen Land planen, kannst du das für dich zuständige Amt für Ausbildungsförderung herausfinden.

Für die Förderung gelten zum einen die üblichen Bedingungen des BAföG und zum anderen müssen zusätzliche Voraussetzungen erfüllt werden. Auch wenn du möglicherweise keinen Anspruch auf Ausbildungsförderung für deine Inlandsausbildung hast, heißt das nicht, dass du auch für deine Auslandsausbildung keinen Anspruch hast. Der Ausbildungsbedarf für eine Auslandsausbildung ist höher als für eine Ausbildung im Inland. Auch unter Berücksichtigung des anrechenbaren Einkommens kann sich deshalb möglicherweise noch eine Förderung errechnen. Lass nichts unversucht. Stell einen Antrag auf Ausbildungsförderung.

Flyer BAföG USA | Download (PDF)

Flyer Auslands-BAföG des DSW Download

   Informationen zur Regelung für die Förderung deines Auslandsaufenthaltes mit BAföG im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie, findest du hier.

Infoblätter für "Ausbildungsförderung in den USA"
Alle Infos auf einen Blick

Für die Finanzierung deines Auslandsaufenthaltes haben wir dir hier ein paar Infoblätter zusammengestellt:

Checklisten für die BAföG-Antragsstellung
Alle Infos kompakt zusammengefasst

In unseren Checklisten findest du alles, was du wissen musst:

Formulare
Diese Formulare brauchst du

Dein/e AnsprechpartnerIn im Amt für Ausbildungs-förderung (BAföG-Amt) – BAföG-Förderung USA

Dein/e AnsprechpartnerIn wird von deinem Nachnamen bestimmt. Nutze unseren Finder um herauszufinden, wer für dich zuständig ist.

Allgemeine Informationen und die erforderlichen Antragsunterlagen erhältst du in unserem Beratungszentrum Studienfinanzierung – BeSt und kannst sie dort auch abgeben.

> 1min
1 Frage
Dein/e AnsprechpartnerIn im Amt für Ausbildungsförderung (BAföG-Amt)
Finde deine/n AnsprechpartnerIn

Dein Name enthält einen Namensvorsatz (z. B. „von“, „von der …“)? Bitte verwende für die Eingabe dann nur den Nachnamen ohne den Namensvorsatz.

Beispiele: Wenn du „von Mustermann“ heißt, gib bitte „Mustermann“ ein. Solltest du „von der Benge“, „van Helsing“ oder „Al Wamdy“ heißen, gib bitte „Benge“, „Helsing“ bzw. „Wamdy“ ein. Beim Namen wie „d´Arbonville“ gib bitte „Arbonville“ ein. Wird der Namensvorsatz allerdings mit einem Bindestrich zum Nachnamen verbunden wie z. B. „Al-Moha“, so trage bitte den Nachnamen inkl. des Namensvorsatzes ein (in diesem Beispiel „Al-Moha“).

Ungültige Eingabe
Dein/e AnsprechpartnerIn
Team A-L BAföG USA
040 / 42815 - 5057

Adresse
Nagelsweg 39
20097 Hamburg

Wiederholen
Dein/e AnsprechpartnerIn
Team M-Z BAföG USA
040 / 42815 - 5060

Adresse
Nagelsweg 39
20097 Hamburg

Wiederholen
no result
Kein Ergebnis gefunden
Wiederholen

FAQ
BAföG für das Ausland/die USA
FAQ

FAQ
BAföG für das Ausland/die USA
FAQ

Kann ich für die USA auch Förderung bekommen, obwohl ich kein Inlands-BAföG bekomme?

Es lohnt sich immer einen Antrag zu stellen und den Anspruch auf Auslands-BAföG berechnen zu lassen, da sich der monatliche Förderungsbetrag durch zusätzliche Leistungen wie die Reisekostenpauschale oder Studiengebühren erhöht. Somit besteht für dich die Chance, dass sich beim Auslands-BAföG ein Förderungsbetrag errechnet.

Wenn du allerdings grundsätzlich keinen Anspruch auf Inlands-BAföG hast, gilt das in der Regel auch für das Auslands-BAföG.

Kann ich Auslandsförderung für das Masterstudium beantragen, obwohl ich schon für das Bachelorstudium Auslandsförderung erhalten habe?

Ja – Auslands-BAföG für die USA kann jeweils einmal im Bachelor und einmal im Master gewährt werden.

Ich gehe schon im nächsten Monat in die USA. Auf der Internetseite steht, dass man den Antrag sechs Monate vorher stellen soll. Kann ich den Antrag trotzdem noch stellen?

Grundsätzlich ist es natürlich immer gut, den Antrag so rechtzeitig wie möglich zu stellen. Je eher du den Antrag stellst, desto höher ist die Chance auf eine rechtzeitige Bearbeitung. Das erhöht deine Planungssicherheit. Aber: Einen Antrag kannst du jederzeit stellen, solange die Ausbildung andauert. Gefördert werden kann allerdings erst ab dem Monat der Antragsstellung bzw. des Ausbildungsbeginns.

Ich beziehe schon im Inland BAföG, muss ich trotzdem alle Antragsformulare nochmal ausfüllen?

Ja – die Antragsformulare beziehen sich immer auf einen begrenzten Zeitraum. Für die Auslandsförderung müssen deshalb alle Formulare neu einegereicht werden, auch wenn wir grundlegende Informationen von Ihrem Inlandsamt erhalten. Unter BAFöG für ein Praktikum in den USA und BAföG für einen Highschool Besuch in den USA findest du die Antragsformulare und erforderlichen Unterlagen. 

Wieviel BAföG kann ich im Ausland bekommen?

Die Höhe der Förderung ist – wie bei der Inlandsförderung – abhängig vom Einkommen deiner Eltern und deinem eigenen Einkommen und Vermögen. Die höchstmögliche Förderung für Studierende setzt sich zusammen aus dem Grundbedarf „nicht bei den Eltern wohnhaft“, der Auslandskrankenversicherung, ggf. des Zuschlages zur Inlandskranken- und Pflegeversicherung und dem Auslandszuschlag. Hinzu kommt eine Reisekostenpauschale und Studiengebühren bis zu einer bestimmten Höhe.

Für Praktikanten fallen der Auslandszuschlag und die Studiengebühren weg.

Für SchülerInnen, die ein High School Jahr in den USA machen, setzt sich der höchstmögliche Förderungsbetrag aus einem schülerspezifischen Grundbedarf und einer Reisenkostenpauschale zusammen.

Genauere Informationen und die aktuellen Bedarfssätze erhältst du bei deinem Auslands-BAföG-Amt.

Muss ich die Reisekosten nachweisen?

Nein. Die Reisekosten werden immer pauschal berücksichtigt. Ein Nachweis ist nicht nötig. Ob du dann tatsächlich auch die gesamte Reisekostenpauschale erhältst, hängt vom Einkommen deiner Eltern und ggf. den weiteren wirtschaftlichen Faktoren ab.

Was ist, wenn ich im In- und Ausland eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen habe?

Du bekommst durch das Auslands-BAföG nur einmal die monatliche Pauschale für eine Auslandskrankenversicherung, unabhängig davon, ob du diese im In- oder Ausland abgeschlossen hast.

Bekommt man die Studiengebühren und Reisekosten immer, unabhängig vom Einkommen der Eltern?

Grundsätzlich sind alle BAföG Leistungen vom Einkommen der Eltern abhängig, es sei denn, du erfüllst die Voraussetzungen für elternunabhängiges BAföG. Die Reisekosten und Studiengebühren fließen also ebenfalls in die Berechnung mit ein.

Wie beim Inlands-BAföG kommst es aber auch dein eigenes Einkommen und Vermögen und evtl. auf weitere wirtschaftliche Faktoren bei der Berechnung an.

Wann bekomme ich die Studiengebühren erstattet?

Die Studiengebühren können erstattet werden, sobald du aus den USA die Immatrikulationsbescheinigung und den Zahlbeleg eingereicht hast.

Gilt für das Auslands-BAföG bei der Rückzahlung auch die Höchstgrenze von 10.010,00 €?

Ja – die Darlehensteile des regulären Inlands- und Auslands-BAföGs werden an das Bundesverwaltungsamt gemeldet und dort „zusammengeführt“.

Das Auslands-BAföG für den Studienaufenthalt oder ein Praktikum wird zur Hälfte als Zuschuss und zur Hälfte als Darlehen gezahlt. Die Studiengebühren werden dir komplett geschenkt. Das Auslands-BAföG für SchülerInnen wird komplett als Zuschuss gezahlt.

Welches Auslands-BAföG-Amt ist für mich zuständig, wenn ich nicht in die USA gehe?

Für die BAföG-Auslandsförderung sind, je nach Zielland, unterschiedliche Auslandsämter in Deutschland zuständig. Die Stadt Hamburg ist zuständig für Studierende und SchülerInnen, die für maximal 12 Monate in die USA gehen möchten.

Solltest du einen Auslandsaufenthalt in einem anderen Land planen, wende dich bitte an das zuständige BAföG-Amt.

 

Frage nicht
beantwortet?

Wir helfen gerne! Antworten findest du auch in unserer Suche oder unter Kontakte.

Tel.+49 / 40 / 42815 – 5107/-5108
per Mail

Auch interessant
Weitere Themen