werkNET
Menü

Mit Herz und Fachverstand
Kita Hallerstraße

Die Kinder werden ab einem Alter von 11 Monaten aufgenommen und verlassen die Kita in der Regel zum Wechsel in die Schule bzw. Vorschule. Im Erdgeschoss befinden sich 2 Krippengruppen mit jeweils bis zu 14 Kindern. In der 1. Etage befindet sich die sogenannte Midigruppe – eine Besonderheit in unserer Kita, da hier i. d. R. größere Krippen und jüngere Elementarkinder miteinander betreut werden. Im Obergeschoss befindet sich unsere Elementargruppe mit integriertem Vorschulangebot.

weiterlesen
Adresse
Hallerstraße 58 20146  Hamburg
Öffnungszeiten
Kita Hallerstraße
Allgemeine Öffnungszeiten Montag bis Freitag
06:30 bis 17:30 Uhr

Früh- und Spätdienst ...

 

Die Kinder werden im Früh- und Spätdienst gemeinsam in Empfang genommen und betreut, anschließend teilen sie sich dann in ihre Stammgruppen auf. Die gemeinsamen Betreuungszeiten haben u. a. den Vorteil, dass die Kinder von Anfang an alle Bezugspersonen kennenlernen, eine Vertrautheit aufbauen können und ihnen der Gruppenwechsel i. d. R. sehr leicht fällt. Selbstverständlich wird die Eingewöhnung von neuen Kindern und auch die Umgewöhnung in eine neue Gruppe mit großer Sorgfalt und Ruhe vorbereitet und begleitet.

Uns ist es wichtig, dass die Kinder genügend Zeit zum Spielen haben und ihren Tagesablauf weitgehend selbst gestalten. Zeit schafft Räume für Entwicklung, in denen die Kinder ihr Leben und ihre Welt immer mehr wahrnehmen und begreifen können. Wir unterstützen die Spielfähigkeit des Kindes, indem wir es bewusst auch mal Langweile aushalten lassen und nicht gleich ein Beschäftigungsangebot vorhalten. Aus Langweile entstehen häufig sehr kreative und weiterführende Spielsituationen.

 

 

Immer in Bewegung ...

 

Die Kita verfügt über ein großes Außengelände, so dass auch bei typischem Hamburger Wetter der Garten zum Spielen, Bewegen, Ausprobieren und „schmutzig Machen“ einlädt. Darüber hinaus bietet das Obergeschoss einen Bewegungsraum und die untere Etage die Möglichkeit, eine Bewegungsbaustelle aufzubauen. Diese Möglichkeiten werden gruppenübergreifend genutzt.

 

 

Seite an Seite ...

 

Neben der Sprache und dem Erforschen der Welt ist der Bereich des kreativen und bildnerischen Gestaltens eine weitere wichtige Form des Selbstausdrucks sowie der Auseinandersetzung mit der Welt. Über künstlerisches Schaffen verarbeiten Kinder Gefühle und Erlebnisse, reflektieren diese (meist unbewusst), setzen Interessen und für sie wichtige Themen um und kommunizieren diese nach außen, üben sich außerdem in der Feinmotorik bzw. in der Hand-Auge-Koordination. In all diesen Entwicklungsebenen und -prozessen unterstützen wir die Kinder. Für uns ist eine einladende kreative Atmosphäre sehr wichtig, daher haben wir in einem unserer Gruppenräume einen Atelierbereich eingerichtet. Zur Verfügung steht dort eine Vielzahl an unterschiedlichen Materialien, die dazu einlädt, sich auf vielfältige Art und Weise kreativ zu betätigen. Der Atelierbereich ist für die Kinder ganztägig frei zugänglich.

 

 

Das Leben ist Musik ...

 

Musik in unterschiedlichen Facetten ist uns ein wichtiges Anliegen. Bei uns wird in aller Regel täglich in allen Gruppen gesungen, dabei verbinden wir Musikalität mit der Sprachförderung schon bei den ganz Kleinen. Diese singen im Morgenkreis Lieder zum Erlernen der Wochentage, erste Zahlen oder jahreszeitliche Lieder. Einmal in der Woche bieten Ehrenamtliche, die sogenannten „Singomis“, das Singen verschiedener Kinderlieder an. Zusätzlich übernimmt eine Musikpädagogin in allen Gruppen einmal wöchentlich die musikalische Früherziehung unter Einbezug verschiedener Musikinstrumente.

 

 

Gut vorbereitet in die Schule ...

 

Auch uns ist die Begleitung im Kita-Brückenjahr ein wichtiges Anliegen. Eine Kollegin aus dem Elementarbereich übernimmt federführend diese Arbeit. Themenbeispiele im Brückenjahr sind beispielsweise:

  • Unsere Stadt

  • Das bin ich, wie sehe ich aus? Gespräch über Unterscheidungen

  • Ich und Du und unsere Umwelt

  • Spezifische Themen, die auf die Jahreszeiten abgestimmt werden

  • Unser Körper, z. B. die fünf Sinne

  • Kinderrechte

  • Präventionsunterricht und Verkehrserziehung in Zusammenarbeit mit der Polizei

Am Beginn des Brückenjahres steht die gemeinsame Abstimmung der Themen und die Einführung in das Lerntagebuch, an dem in jeder Einheit kontinuierlich gearbeitet wird. Untermalt werden die Projektthemen mit Ausflügen und Erkundigungen:

  • Feuerwehrinformationszentrum in Hamburg, Schulung zum Thema Brandschutzerziehung

  • Rundgang mit einem Polizisten durch unser Viertel, Verkehrserziehung

  • Besuch bei der Polizeiwache Sedanstrasse, „Wann darf ich die Polizei anrufen?“

  • Hafenbesuch zum Thema „Unsere Stadt“

  • Müllabfuhr „Wie wird Müll getrennt und entsorgt“, Teilnahme am Projekt: „Hamburg räumt auf“
    und vieles mehr.

 

 

Förderverein

 

Du möchtest als Elternteil selbst aktiv werden? Mit der Unterstützung des „Vereins der Freunde & Förderer des Studierendenwerks Hamburg e.V.“ kannst du maßgeblich zur Optimierung der Kinderbetreu­ung in deiner Kita beitragen. Nähere Infos findet du hier.

Anmeldung
Wir freuen uns auf dein Kind!

Die Anmeldung und Beratung bearbeitet die Kitaleitung. Termine für eine Besichtigung können mit der Kitaleitung telefonisch vereinbart werden.

Lage
Dein Weg zur Kita
Lage

Lage
Dein Weg zur Kita
Lage

Lage

Route berechnen Infos zur Mensa Infos zum Wohnheim Infos zur Kita Infos zur Beratungsstelle
Karte öffnen

Kontakt
Wir helfen dir gerne weiter
Kontakt

Kontakt
Wir helfen dir gerne weiter
Kontakt

Erhard Schütz
Kitaleitung

Telefon
+49 / 40 / 442 046