werkNET
Menü

Gastronomie
Mehr als nur Mensa!

13 Mensen, 16 Cafés/5 Café-Shops, Pizzerien und der Campus Food Truck – und viele haben wieder für dich geöffnet mit leckeren Gerichten, frischen Snacks, Kaffee-Spezialitäten oder Erfrischungsgetränken! Bei unserem Angebot sind uns die Qualität der angebotenen Speisen, aktuelle Food-Trends sowie Nachhaltigkeit und Regionalität besonders wichtig. Ob vegetarische Köstlichkeit oder die traditionelle Currywurst – für jeden Geschmack ist etwas dabei!

FAQ
Preise und bargeldlose Zahlung
FAQ

FAQ
Preise und bargeldlose Zahlung
FAQ

Welche Preiskategorien gibt es und für wen gelten diese?

In unseren Mensen und Cafés bieten wir ein optimales Preis-Leistungsverhältnis für jeden Geldbeutel an. Es gelten die drei Preiskategorien: Studierende, Bedienstete und Gäste. Der Studierendenpreis gilt für alle Studierenden, die an einer Hochschule im In- oder Ausland eingeschrieben sind. Die Bedienstetenpreise gelten für MitarbeiterInnen der Hamburger Hochschulen und den angeschlossenen Instituten. Für alle anderen Kunden gilt der Gästepreis. Kinder eingeschriebener Studierenden Hamburger Hochschulen unter 12 Jahren bekommen bei Vorlage der Youngster-Card ein kostenloses Essen.

Wie werden die Preise kalkuliert?

Die Preise sind für die Mensen und Cafés aller öffentlichen Hochschulen gleich und orientieren sich an sozialen, d.h. bedarfswirtschaftlichen Grundsätzen. Jeder Studierende soll sich täglich ein warmes Mittagessen leisten können. Deshalb werden die Preise auf der Grundlage des Wareneinsatzes incl. eines anteiligen Aufschlages für Personal- und sonstige Zubereitungskosten kalkuliert. Für die beiden Preiskategorien „Bedienstete“ und „Gäste“ gilt ein entsprechender Aufschlag.

Warum sind die vegetarischen Gerichte manchmal teuer als die Gerichte mit Fleisch?

Grundsätzliche werden alle Gerichte unabhängig vom Angebot einheitlich kalkuliert. Das gilt sowohl für Gerichte mit Fleisch als auch für vegetarische Gerichte. Die Preise für die Komponenten des vegetarischen Angebots sind teilweise leider sehr hoch. Dies gilt insbesondere für frisches Schnittgemüse und vegetarische Halbfertigprodukte.

Zu welchem Preis kann ich als Studierender essen, wenn ich nicht an einer Hamburger Hochschule eingeschrieben bin?

Unsere Studierendenpreise gelten für Studierende aller Hochschulen aus dem In- und Ausland.

Wie kann in den Mensen und Cafés bezahlt werden?

In allen Mensen und Cafés kann an den Kassen bar bezahlt werden. In einigen Mensen und Cafés ist die Bezahlung bargeldlos per Karte oder über eine App möglich. An den HAW-Standorten kann die HAW Card, an der HCU die HCU Card und an der TU Hamburg kann die EC-/Kreditkarte (auch Handy-Zahlung) und Blue Code zur Bezahlung genutzt werden. Weitere Informationen findest du auf den Seiten der jeweiligen Mensa

Wo erhalte ich die Karte?

Als Studierender erhältst du deine Karte bei der Hochschule. 

Was mache ich, wenn ich meine Karte verloren habe oder diese defekt ist?

Wenn deine Karte defekt ist, kannst du dich an deine zuständige Hochschule wenden. Studierende der HAW können sich anschließend bei uns an den Kassen in den Mensen und Cafés ihr Guthaben auf eine neue Karte übertragen oder sich auszahlen lassen. Bei verlorenen Karten gilt die Karte wie Bargeld und das Geld ist verloren.

Frage nicht beantwortet?

Wir helfen gerne! Antworten findest du auch in unserer Suche oder unter Kontakte.
per Mail

Außerdem sind dir vor Ort die LeiterInnen und MitarbeiterInnen in den Mensen und Cafés gerne mit Rat und Tat behilflich. 

Umgang mit Corona in den Mensen und Cafés

Umgang mit Corona in den Mensen und Cafés

Was tut ihr zu Cornazeiten für meine Sicherheit in den Mensen und Cafés?

Bevor wir unsere Mensen und Cafés eröffnet haben, haben wir in Zusammenarbeit mit externen Hygienefachleuten ein umfangreiches Hygienekonzept ausgearbeitet. Alle MitarbeiterInnen sind diesbezüglich geschult worden. Wir achten überall auf ausreichend Abstand, haben die Tische auseinander gestellt und alles in Kundenkontakt wird regelmäßig desinfiziert.

Was muss ich bei den Besuchen in den Mensen und Cafés beachten?

Wir freuen uns immer, wenn du kommst aber besuche uns bitte nur, wenn du dich gesund fühlst. Wenn du in unserer Mensa oder Café verweilen möchtest, benötigen wir deine Kontaktdaten. Das Formular für die Daten dafür findest du hier. Im Ausgabebereich, an den Kassen und in den Gängen gilt die Verpflichtung, eine Maske zu tragen. Bitte bewahre einen Abstand von 1,5 Metern. Bitte bezahle in den Betrieben, wo es möglich ist, bargeldlos.

Sind meine persönlichen Daten, die ich bei dem Besuch in den Mensen und Cafés angeben muss, geschützt?

Um ein mögliche Infektionskette im Rahmen der Corona-Virus Bekämpfung möglichst umfassend und kurzfristig nachvollziehen zu können, sind wir im Rahmen des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) verpflichtet, die Kontaktdaten betriebsfremder Personen für den Einsatz im Studierendenwerk festzuhalten. Dazu erfassen wir deine Daten auf den ausliegenden Formularen.

 

Wer ist für Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortliche Stelle: Studierendenwerk Hamburg AöR, Von-Melle-Park 2, 20146 Hamburg, Tel.: +49 (40) 41902-0, E-Mail: info@Studierendenwerk-hamburg.de, Geschäftsführer: Herr Jürgen Allemeyer

 

Datenschutzbeauftragte (extern):  Gabriele Paulsen – glp consulting,  datenschutz@studierendenwerk-hamburg.de                    
                                                    

Auf welcher rechtlichen Grundlage erfassen wir die Daten?

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist hierbei das Infektionsschutzgesetz (IfSG) vom 20. Juli 2000 (BGBl. I S. 1045), zuletzt geändert am 27. März 2020 (BGBl. I S. 587), in Verbindung mit der Hamburgischen SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 2. April 2020 (HmbGVBl. S. 181), zuletzt geändert am 08. Juni 2020.

 

An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?

Deine Daten werden ausschließlich bei uns im Unternehmen gespeichert und lediglich im Rahmen einer möglichen Covid 19-Infektion auf Anfrage an die zuständige Gesundheitsbehörde weitergeleitet.

 

Wie lange werden die Daten gespeichert?

Deine Daten werden zu den genannten Zwecken für die Dauer von längstens vier Wochen von uns gespeichert. Im Anschluss werden die Daten in unserem Hause gelöscht, es sei denn, dass im Falle einer Covid 19-Infektion die weitere Datenspeicherung von der zuständigen Gesundheitsbehörde veranlasst wird.

Organisation

Organisation

Wann haben die Mensen und Cafés geöffnet?

Wir sind gerne für euch da. Die Öffnungszeiten sind für die einzelnen Mensen und Cafés unterschiedlich entsprechend den Bedürfnissen und der Kundennachfrage gestaltet. Die Öffnungszeiten findest du auf den Standortseiten der Mensen und Cafés.

In den Semesterferien, wenn keiner da ist, machen wir auch manchmal Pause. Das wird dann aber auf der Homepage, den Speiseplänen und über Aushänge rechtzeitig angekündigt.

Was wird in den Mensen für Kinder angeboten?

Kinder bis 12 Jahren können gegen Vorlage der YoungsterCard bei uns kostenlos essen. Voraussetzung für den Kinder-Teller ist, dass die Eltern eingeschriebene Studierende an den von uns betreuten Hochschulen sind.

Für Kinder stellen wir in den Mensen Hochstühle bereit und in der Mensa Campus gibt es eine Spielecke. Alle Desserts und Kuchen werden bei uns extra ohne Alkohol produziert, damit auch die Kleinen naschen können. 

Wo finde ich in den Mensen und Cafés als Mensch mit chronischer Erkrankung/Behinderung/Beeinträchtigung Hilfe?

Alle Betriebe des Studierendenwerks, bis auf die Mensa Stellingen und Mensa Geomatikum, sind für Rollstuhlfahrer gut zu erreichen. Die Betriebe sind barrierefrei. Wir bieten dir in allen Mensen und Cafés auf Anfrage einen Begleitservice von der Ausgabe an den Tisch an. Bitte informiere dich bei den MitarbeiterInnen an der Ausgabe.

Kann ich auch als Nicht-Studierender in der Mensa essen?

Bei uns sind alle Gäste herzlich willkommen. Du kannst jederzeit in unseren Mensen und Cafés essen. 

Ich möchte in der Mensa Informationsmaterial auslegen. Darf ich das?

Die Verteilung und Auslage von Informationen in den Mensen, Cafés und Café-Shops des Studierendenwerks Hamburg ist grundsätzlich genehmigungspflichtig. Wir bieten den verschiedenen studentischen Gremien eine Plattform, Informationen an die Studierenden im Hamburger Hochschulraum weiterzugeben. Einen entsprechenden Verteilerausweis bekommst du von deinem AStA. Die Verteilung/Auslage von kommerzieller Werbung ist ohne Genehmigung ausdrücklich untersagt. Wenn du dir nicht sicher bist, ob du die Informationen auslegen darfst, schick uns eine E-Mail

Angebot

Angebot

Bekomme ich veganes Essen in den Mensen?

Wir bieten in allen Mensen vegane Speisen an. Auf den Speiseplänen werden die veganen Essen mit Symbolen gekennzeichnet. 
In den Mensa Überseering, Stellingen und HCU wird täglich ein veganes Essen angeboten.

Die Portion ist mir zu klein – gibt es einen Nachschlag?

Unsere Portionsgrößen sind festgelegt und richten sich nach den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung. Um Überschüsse und viele Lebensmittelabfälle zu vermeiden, ist uns daran gelegen, angemessene Portionsgrößen auszugeben. Die Bedürfnisse von euch sind gerade in Bezug auf eine angemessene Portionsgröße sehr unterschiedlich und wir geben unser Bestes euch satt zu bekommen. Deshalb ist die Nachfrage bezüglich eines Nachschlags einer Beilage jederzeit möglich. Doppelte Portionen müssen jedoch bezahlt werden.

Warum gibt es nicht immer das, was auf dem Speiseplan steht?

Das Angebot des Speiseplans wird auf den Erfahrungswerten der MensaleiterInnen einige Wochen im Voraus geplant und veröffentlicht. Nun ist die tagesaktuelle Gestaltung des Angebots von vielen Faktoren, wie z.B. der Wetterlage, der Personalbesetzung, der Widrigkeit der Belieferung und letztendlich der stark schwankenden Nachfrage der Kunden abhängig. Darüber produzieren wir, um unnötig viele Lebensmittelabfälle zu vermeiden, nicht so viel auf Vorrat. Deshalb kann es zu Veränderungen im Speiseplan kommen, die im Tagesgeschäft leider nicht immer prompt auf den Aushängen und der Homepage geändert werden können. Wenn aber ein Gericht ausverkauft ist, gibt es immer eine leckere Alternative. 

Warum werden überhaupt noch Produkte mit Zusatzstoffen eingesetzt?

In den Betrieben der Hochschulgastronomie verwenden wir Produkte, die aus unterschiedlichen Gründen Zusatzstoffe enthalten. Wir kochen in unseren Mensen täglich bis zu 21.000 Portionen. Aufgrund der hohen Produktionsmengen können wir auf Produkte mit Zusatzstoffen nicht immer verzichten.

Lebensmittelzusatzstoffe haben ein schlechtes Image. Gewünscht wird sich, mehr denn je, Natur pur. Jedoch sind Zusatzstoffe aus unseren Produkten nicht mehr wegzudenken. Sie werden seit jeher eingesetzt und sind aufgrund fortschreitender Technisierung der Produktionsprozesse immer notwendiger geworden. Lebensmittelzusatzstoffe werden eingesetzt, um eine bestimmte, meist technologische Wirkung zu erzielen:

  • um die Haltbarkeit zu verlängern.
  • die Sensorik und Konsistenz zu verbessern.
  • um die Herstellung zu erleichtern.
  • um eine gleichbleibende Qualität zu gewährleisten.

Sie dürfen nur eingesetzt werden, wenn sie gesundheitlich unbedenklich sind, nicht den Verbraucher täuschen und technologisch notwendig sind.

Unser Ziel ist es, möglichst wenig Produkte mit Zusatzstoffen zu verwenden. Bei der Auswahl von neuen Artikeln bevorzugen wir kennzeichnungsfreie Produkte.

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Gibt es Fairtrade Produkte in den Mensen und Cafés?

In allen Mensen und Café bieten wir dir Fairtrade Tee, Kaffee und Kaffeespezialitäten, Trinkschokolade sowie diverse Kaltgetränke an. Darüber hinaus tragen unsere Bananen noch das Fairtrade-Siegel. Die Produkte, die das Fairtrade-Siegel tragen, sind nach Kriterien der sozialen, ökonomischen und ökologischen Nachhaltigkeit angebaut worden.  

Wird in den Mensen und Cafés Genfood eingesetzt?

Wir verwenden grundsätzlich keine Produkte, die entsprechend EU-Recht für gentechnisch veränderte Organismen (GVO) gekennzeichnet werden müssen. Unsere Lieferanten sind verpflichtet, eine Garantie zu unterzeichnen, dass keine GVO an das Studierendenwerk geliefert werden.

Was tut das Studierendenwerk, um die Pappbecherflut einzuschränken?

Die Pappbecherflut ist auch uns ein Dorn im Auge und uns ist sehr daran gelegen, wenn weniger Pappbecher verbraucht werden. Ganz verzichten können wir auf die Becher nicht, da wir euch den Kaffee-Genuss für unterwegs auch weiterhin ermöglichen wollen. Als Anreiz weniger Becher zu verbrauchen, haben wir einen Rabatt von 10 Cent bei Nutzung des eigenen Bechers und einen Preis von 20 Cent für den Pappbecher eingeführt. 

Was passiert mit den Lebensmittelresten?

Zuerst einmal tun wir unser Bestes, damit wir wenige Lebensmittelreste produzieren. Wir versuchen daher, schon im Einkauf und in der Bedarfsplanung die Mengen so zu berechnen, dass nichts übrigbleibt. Jeden Tag wird frische Ware geliefert, die tagesaktuell verarbeitet wird und sofort an euch verkauft wird. Das Angebot wird möglichst zeitnah produziert, damit wir keine großen Überschüsse produzieren. Offene Lebensmittel, die in der Ausgabe waren, dürfen aus lebensmittelrechtlichen Gründen nicht mehr zurück an den Gast. Unsere Lebensmittelreste werden von einem Speiseresteversorger abgeholt, der diese weiter verwertet. 

Kennzeichnung und Allergene

Kennzeichnung und Allergene

Was verbirgt sich hinter den Ziffern und Buchstaben auf dem Speiseplan? Wo finde ich Angaben zu Zusatzstoffen und Allergenen?

Entsprechend der Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) kennzeichnen wir die kennzeichnungspflichtigen Zusatzstoffe und die 14 Hauptallergene. Die Zusatzstoffe werden mit Ziffern und die Allergene anhand Buchstabenkürzel auf dem Speiseplan, den Aushängen und Preisschildern gekennzeichnet. Eine Legende findest du jeweils direkt unter dem Speiseplan oder als Aushänge in den Mensen und Cafés.

Was ist mit Spuren von Allergenen in den Speisen? Warum gibt es in den Mensen keine glutenfreien Produkte?

Mögliche Spuren, also unbeabsichtigte Kontaminationen einer Speise mit Allergenen, sind in unseren Betrieben leider nicht vermeidbar und deshalb können wir leider nicht garantieren, dass die Gerichte garantiert komplett frei von Spuren einer bestimmten Zutat sind. Dies gilt insbesondere für Gluten. Aus diesem Grund verweisen wir stets darauf, dass unser Angebot Spuren von Allergenen enthalten können, und bieten keine speziellen allergiefreien Produkte an.

Was bedeuten die Symbole auf dem Speiseplan?

Neben der Kennzeichnung der Allergene und Zusatzstoffe verwenden wir zu deiner besseren Orientierung noch Symbole um z.B. besondere Angebote, das vegane Essen oder die Fleischsorten zu kennzeichnen. 

Hier findest du eine Auflistung der verwendeten Symbole.

Alles geklärt oder noch weitere Fragen?

Wenn du eine Frage hast, kannst du dich jederzeit direkt vor Ort an die LeiterInnen und MitarbeiterInnen in den Mensen und Cafés wenden, die dir gerne mit Rat und Tat behilflich sind. Des Weiteren kannst du eine E-Mail an die Verwaltung der Hochschulgastronomie senden.

Echt nachhaltig
Unser Einsatz für die Umwelt
Erfahre alles zum Nachhaltigkeitskonzept unserer Mensen und Cafés.
UMFRAGE

Beziehst du aktuell BAföG?

Nächste Frage
UMFRAGE

Ist es dir wichtig, im Studium Leute aus aller Welt kennenzulernen?

Nächste Frage
UMFRAGE

Manche Studierenden werden lieber persönlich als telefonisch beraten. Was meinst du?

Nächste Frage
UMFRAGE

Hast du Interesse an Desserts to go?

Nächste Frage
UMFRAGE

Manche Studierenden werden lieber telefonisch als per E-Mail beraten. Ist das bei Dir auch so?

Nächste Frage
UMFRAGE

Currywurst aus der Region. Wärst du bereit mehr zu bezahlen?

Nächste Frage
UMFRAGE

"Mehr als fünf Personen sollten nicht in einer WG zusammen wohnen." Wie siehst du das?

Nächste Frage
UMFRAGE

Einen Veggie-Day pro Monat in deiner Mensa?

Nächste Frage
UMFRAGE

Würdest du Iced-Coffee im Glas bevorzugen?

Nächste Frage

Auch interessant
Weitere Themen

+++ Überbrückungshilfe:  bis September 2020 verlängert +++
schließen