werkNET
Menü

Neuer Antragsassistent "BAföG Digital" ist online

BAföG Digital
von 
Einheitliches Verfahren in den Bundesländern soll digitale Antragstellung weiter verbessern.
Autor:
10. Mai 2021

Neuer Antragsassistent "BAföG Digital" ist online

Einheitliches Verfahren in den Bundesländern soll digitale Antragstellung weiter verbessern.
10. Mai 2021

Um die bislang unterschiedlichen digitalen Angebote zur BAföG-Antragsstellung zu vereinheitlichen, ist Ende 2020 eine Pilotphase zum neuen Antragsassistenten „BAföG Digital“ in Sachsen-Anhalt, Hessen, Berlin, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz angelaufen.

Nach Abschluss der Pilotierung im April 2021 startet nun auch Hamburg mit „BAföG Digital“. Bis Ende 2022 werden die Kosten für den neuen Antragsassistenten vom Bund getragen. Anschließend übernehmen die teilnehmenden Länder die Kosten des Verfahrens. Die Länder werden zudem den Antragsassistenten künftigen Anforderungen entsprechend weiterentwickeln.
Neben dem neu aufgelegten digitalen Antragsassistenten wurde Anfang des Jahres bereits die App „BAföGdirekt“ für Hamburg gelauncht: Über die App können u.a. Unterlagen wie Kontoauszüge oder Steuerbescheide per Smartphone oder Tablet fotografiert und direkt an das zuständige Amt übermittelt werden. Auch über den aktuellen Stand der Antragsbearbeitung und Änderungen im Antragstatus gibt die App dank Pushmitteilung Bescheid.

„BAföGdirekt“ gibt es für die Betriebssysteme iOS (Apple) und Android (Google) und kann in App- und PlayStore kostenlos heruntergeladen werden.

Weitere Informationen findet du hier.

 

News erstellt am  10.05.2021