werkNET
Menü

Weitere Corona- und Unterstützungsinfos
Informationen, Hotlines und Links zur Corona-Pandemie

Informationsblatt
Alles auf einen Blick

Unser Infoblatt zur Abmilderung der finanziellen Notlage durch die Corona-Pandemie findest du hier.

Servicezeiten
Studierendenwerks Hamburg

Du kannst dich gern an uns wenden, um deine Fragen zur Studienfinanzierung zu klären.

Mensen & Cafés
des Studierendenwerks Hamburg

Aus aktuellem Anlass sind zur Zeit nicht alle Mensen und Cafés des Studierendenwerks geöffnet.
Aktuelle Infos findest du auf der Seite Gastronomie.

Die Corona-Pandemie und die finanzielle Situation Studierender

Im Rahmen eines Projekts interviewen SchülerInnen des Gymnasiums Ohmoor die Leiterin unseres Beratungszentrums für Studienfinanzierung – BeSt.

Unterstützung und Beratung
für Eltern

Eltern, die Unterstützung und Beratung in schwierigen Situationen benötigen, bei denen familiäre Krisen in dieser besonderen und schwierigen Situation entstehen können oder die einfach nur ein Gespräch mit einer Person von außen brauchen, können sich gern an unsere Elternberatung wenden. 

Eltern, die sich Sorgen machen um ihre Existenz, wie es jetzt weitergeht etc, wenden sich bitte per Email oder telefonisch an unser Beratungszentrum Soziales & Internationales. Unsere Beratungszeiten haben wir für Sie ausgedehnt. 

Finanzielle Unterstützung für Eltern:
der Kinderfreizeitbonus

Um die Folgen der Corona-Pandemie für Kinder und Jugendliche abzumildern, hat der Deutsche Bundestag den Kinderfreizeitbonus beschlossen. Bedürftige Familien und Familien mit kleinen Einkommen erhalten einen einmaligen Bonus von 100 Euro je Kind. Den Kinderfreizeitbonus erhalten minderjährige Kinder und Jugendliche, die im August 2021 Leistungen nach dem SGB II, SGB XII, dem Asylbewerberleistungsgesetz oder dem Bundesversorgungsgesetz erhalten. Ebenfalls anspruchsberechtigt sind Familien, die Kinderzuschlag oder Wohngeld beziehen.

Der Bonus wird in der Regel automatisch ohne Antrag ausgezahlt. Familien mit Kinderzuschlag, Wohngeld oder Sozialhilfe erhalten ihn von der Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit. Familien, die nur Wohngeld und keinen Kinderzuschlag beziehen sowie Familien, die Sozialhilfe beziehen, müssen dafür einen formlosen Antrag bei der Familienkasse stellen.

Weitere Informationen und Hotlines
Im Zusammenhang mit dem Corona-Virus

Der Hamburger Senat hat eine Seite mit den wichtigsten FAQs erstellt. Wenn du den Verdacht hast, dich mit dem Coronavirus infiziert zu haben, kontaktiere die medizinische 116 117 oder dein örtliches Gesundheitsamt. Wenn du weitere Fragen hast oder unsicher bist, ruf die Corona-Hotline der Stadt Hamburg an:

Corona-Hotline
Tel.: 040 - 428 284 000. 

    Um sich bestmöglich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen, haben wir ein Plakat mit den wichtigsten Schutzmaßnahmen erstellt. 

        Wegen Corona bleiben viele Familien zu Hause, es kann verstärkt zu Konflikten kommen. Unter diesen Telefonnummern finden Betroffene Hilfe.

        Wichtige Telefonnummern bei Problemen und Konflikten zu Hause:  

        • "Nummer gegen Kummer" für Kinder und Jugendliche: 116 111 
        • Elterntelefon: 0800 111 0550 
        • Pflegetelefon: 030 2017 9131 
        • Hilfetelefon "Schwangere in Not": 0800 404 0020 
        • Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen": 0800 011 6016
        • Empower – Beratungsstelle für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt:
        • 040/284 016 - 67
        • Studentische Telefon-Seelsorge (20 -24 Uhr): 040 - 411 70 411
        • Feuerwehr/Rettungsdienst Notarzt: 112
        • Akute Bedrohung/Selbstgefährdung: 110
        • Sozialpsychiatrischer Dienst: 040/42854-4741, -4683