Aktuelles
Kinokartenverlosung, Sophie-Schoop-Haus, Freie Kita-Plätze
Studienfinanzierung
Infos zu BAföG, Stipendien, Studienkredite, Darlehen
Quicklinks
Speisepläne, BAföG, Kindertagesstätten
Unternehmen / Jobs
Kinokartenverlosung

für den Film "Zwischen den Stühlen"

Neue Wohnanlage

Sophie-Schoop-Haus

Ab Sommer: Freie Plätze

in unserer Kita KinderCampus, Kita Die Stifte und Kita Hallerstraße


Beratungszentrum Studienfinanzierung - BeSt

Wir beantworten Ihre Fragen zum Thema Studienfinanzierung.

Tag der Studienfinanzierung

– Special: Stipendien – findet am 14. Juni 2017 statt

BAföG

BAföG für ein Studium in Hamburg, für eine Ausbildung in den USA, BAföG online


Für ausländische Studierende gibt es nur sehr wenige Finanzierungsmöglichkeiten. Diese haben wir Ihnen im Folgenden dargestellt. Eine Studienaufnahme ohne finanzielle Absicherung des Studiums ist nicht empfehlenswert.


Informationen zu weiteren finanziellen Leistungen für Studierende aus dem Ausland wie z. B. Sozialleistungen, Notfonds, Ermäßigung bei der HVV-Monatskarte finden Sie hier.

BAföG für ausländische Studierende

Ausländische Studierende haben bei Erfüllung der gesetzlichen Voraussetzungen Anspruch auf Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG).
Die monatliche Förderung ist abhängig vom Bedarf, maximal 670 € (ggf. zuzüglich Kinderbetreuungszuschlag). Vom BAföG profitieren Deutsche im Sinne von Art. 116 GG (darunter auch Spätaussiedler und Eingebürgerte), aber auch Studierende mit Migrationshintergrund sind ggf. anspruchsberechtigt.  Der Kreis der ausländischen Studierenden, die anspruchsberechtigt sind, ist mit dem 25. BAföG-Änderungsgesetz erweitert worden. Weitere Informationen dazu hier. International Studierende, die ein Visum/eine Aufenthaltserlaubnis zum Zwecke des Studiums innehaben, können jedoch keine BAföG-Leistungen erhalten. Die Voraussetzungen für eine Förderung ausländischer Studierender sind in § 8 BAföG genannt, siehe Infoblatt BAföG für ausländische Studierende  (§ 8 BAföG).


Wer keinen Anspruch auf BAföG hat, kann eventuell für den Abschluss seines Studiums aus Landesmitteln gefördert werden.

Landesmittel zur Förderung ausländischer Studierender (Studienabschlussphase)

Ausländische Studierende, die keinen Anspruch auf BAföG haben, können für den Abschluss ihres Studiums aus Landesmitteln gefördert werden. Auf diese Förderung besteht allerdings kein Rechtsanspruch.


Voraussetzungen

Sie müssen Ihre Ausbildung spätestens zwei Semester nach Antragstellung beenden und einen Leistungsstand nachweisen können, der dem laufenden Fachsemester entspricht. Außerdem müssen Sie bedürftig sein, das heißt, keine Zuwendung von Ihren Eltern erhalten bzw. anderweitig finanziell abgesichert sein.

Antragsberechtigt sind Studierende der staatlichen Hamburger Hochschulen:
- Universität Hamburg
- Hochschule für Angewandte Wissenschaften
- Technische Universität Hamburg-Harburg
- Hochschule für bildende Künste
- Hochschule für Musik und Theater
- HafenCity Universität


Kontakt für Studierende der Universität Hamburg

Abteilung Internationales der Universität Hamburg
Mittelweg 177, 20148 Hamburg
Telefon: 040 / 42 838 - 3311

www.uni-hamburg.de/examensstipendien


Kontakt für Studierende der übrigen Hochschulen

Für Studierende der übrigen Hochschulen ist das Studierendenwerk (siehe Kontakt unten: Amt für Ausbildungsförderung (BAföG-Amt) – Förderung von Studierende aus dem Ausland) zuständig. Hier gibt es auch die Antragsformulare.

Die Antragsfristen für das Wintersemester enden am 31. Oktober bzw. für Studierende an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften am 30. September.
Die Antragsfristen für das Sommersemester enden am 30. April bzw. am 31. März für Studierende an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften.

Stipendien – der günstige Baustein der Studienfinanzierung

Leider werden in Deutschland nur sehr wenige Studierende mit einem Stipendium gefördert. Es gibt keine zentrale Stelle, bei der man sich für ein Stipendium bewerben kann oder die eine Bewerbung an die Förderinstitutionen weiterleitet. Sie müssen selbst aktiv nach Stipendiengebern recherchieren und sich individuell bewerben.


Das International Office Ihrer Zielhochschule ist für die Beratung und Betreuung von einreisenden internationalen Studierenden zuständig. Sie finden das jeweilige International Office auf der Website der Hochschule.


Nachfolgend finden Sie Listen, die wir für Sie zusammengestellt haben, um Ihnen die Suche nach einem Stipendium zu erleichtern:


Stipendien für ausländische Studierende

Übersicht von Stipendien, um die sich ausländische Studierende bewerben können.


Diese Liste bietet Informationen zu:

  • Staatlichen Fördermöglichkeiten
  • Stipendienprogrammen der Hamburger Hochschulen
  • eine Auswahl privater Stipendienmöglichkeiten sowie
  • Stiftungs- und Stipendiendatenbanken, in denen Sie selbst recherchieren können.

 
Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) ist für die Förderung von einreisenden internationalen Studierenden zuständig. Da Sie sich ca. anderthalb Jahre vor Studienaufnahme um ein DAAD-Stipendium bewerben müssen, sollten Sie sich rechtzeitig in der Förderdatenbank des DAAD informieren. 
 
Wenn Sie sich in der Abschlussphase Ihres Studiums befinden, nutzen Sie unsere Liste Stipendien für die Studienabschlussphase (zu finden unter "Stipendien für die einzelnen Studienphasen").  Um einige dieser Stipendien können sich auch ausländische Studierende, die an einer deutschen Universität studieren, bewerben.

Studienkredite und Bildungsfonds

Ein Studienkredit kann ggf. eine Finanzierungslücke schließen, ist jedoch die teuerste Form der Studienfinanzierung. Wir empfehlen Studierenden deshalb, sich vor Vertragsabschluss umfassend über die Konditionen des jeweiligen Angebots zu informieren.

Neben den Krediten der staatlichen KfW-Förderbank (Kreditanstalt für Wiederaufbau) gibt es auch verschiedene Angebote privatwirtschaftlicher Kreditinstitute und Bildungsfonds.

Internationale Studierende können unter bestimmten Voraussetzungen einen Studienkredit oder die Förderung aus einem Bildungsfonds beantragen.

Studierende, die sich mit einem Visum zum Zwecke des Studiums in Deutschland aufhalten, können in der Regel keinen Studienkredit und keine Finanzierung aus einem Bildungsfonds erhalten.

Bitte erkundigen Sie sich beim jeweiligen Anbieter, ob eine Finanzierung für Ihr Studium möglich ist.

Staatliche Kredite:

KfW-Studienkredit

Weitere Informationen für internationale Studierende finden Sie hier (siehe KfW-Studienkredit (174), Merkblatt)


Bildungskredit

Weitere Informationen für internationale Studierende finden Sie hier

Anbieter von Bildungsfonds:

Career Concept

Deutsche Bildung


Testreihen zu Krediten und Bildungsfonds:

www.test.de

www.che-studienkredit-test.de

Kontakt

Beratungszentrum Studienfinanzierung – BeSt

Grindelallee 9

(Erdgeschoss)

20146 Hamburg

(Nähe Bahnhof Dammtor)

Telefon: +49 / 40 / 42 815 - 5107, - 5108

Fax: +49 / 40 / 41 902 - 6126

best@studierendenwerk-hamburg.de

Öffnungszeiten

Mo 9.30 - 15.00 Uhr

Di, Do 9.30 - 17.00 Uhr

Fr 9.30 - 13.00 Uhr

Der Briefkasten in der Grindelallee ist durchgängig zugänglich.

Das Beratungszentrum Studienfinanzierung hat am Freitag, den 26.5.2017, geschlossen.

Amt für Ausbildungsförderung (BAföG-Amt) – Förderung von Studierende aus dem Ausland

Grindelallee 9

Raum 605

20146 Hamburg

(Nähe Bahnhof Dammtor)

Telefon: +49 / 40 / 42 815 - 5144, - 5145

Fax: +49 / 40 / 41 902 - 6126

bafoeg@studierendenwerk-hamburg.de

Telefonische Sprechzeiten

Mo 9.00 - 11.00 Uhr

Di, Do 9.00 - 10.00 Uhr

Mi 9.00 - 11.00 Uhr und 14.00 - 15.00 Uhr

Persönliche Beratung ohne Voranmeldung

Di, Do 10.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 17.00 Uhr

Das Beratungszentrum Studienfinanzierung/BAföG-Amt hat am Freitag, den 26.5.2017, geschlossen.

Postanschrift

Studierendenwerk Hamburg
Landesmittel zur Förderung ausländischer Studierender

Postfach 13 01 13

20101 Hamburg

Der Briefkasten in der Grindelallee ist durchgängig zugänglich.

  • Jobs Studierendenwerk Hamburg

    Jobs

    Hier geht es zu den aktuellen Stellenausschreibungen im Studierendenwerk Hamburg.

  • Wohnen gut und günstig!

    Die Suche nach einem Zimmer oder einer Wohnung startet am besten schon vor Erhalt der Zulassung. Das Studierendenwerk bietet in 23 Wohnanlagen mehr als 3.950 Plätze.

  • Speisepläne der Mensen und Cafes

    mehr Informationen Speisepläne

    Täglich wechselnde leckere Mittagsgerichte, Getränke und Snacks für zwischendurch - genießen Sie unser Angebot in unseren Mensen und Cafés.