Aktuelles
Freie Kita-Plätze, Catering, Protektoren gesucht, Kinokarten
Wohnen
Zimmer in unseren Wohnanlagen
Quicklinks
Speisepläne, BAföG, Kindertagesstätten
Unternehmen / Jobs
Freie Plätze

in unseren Kitas

Unser Catering

für Ihre Veranstaltung

Protektoren

für unsere Wohnanlagen gesucht

Verlosung von Kinokarten

für den Film "Sing Street"


Beratungszentrum Wohnen

Wir beantworten Ihre Fragen zum Thema Wohnen.

Online-Bewerbung

Hier finden Sie den Aufnahmeantrag für unsere Wohnanlagen.

Unsere Wohnanlagen im Überblick

Erfahren Sie hier, wo die einzelnen Häuser liegen.


Das Studierendenwerk Hamburg unterhält eine Darlehenskasse, aus der Darlehen an bedürftige Studierende vergeben werden können.

Die Darlehen werden zweckgebunden nur für notwendige Studienaufwendungen, insbesondere für die Kosten des Lebensunterhalts, gewährt. Für die Bewilligung sind in der Regel ein Nachweis der Bedürftigkeit notwendig. Für die Gewährung der Darlehen (außer BAföG-Überbrückungsdarlehen) ist ein Bürge/eine Bürgin erforderlich. Eine Promotion, sowie ein Zweit-, Aufbau- oder Ergänzungsstudium werden nicht gefördert. Alle Darlehen werden zinslos gewährt. Es wird eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 1% der Darlehenssumme erhoben, die bei der Auszahlung sofort einbehalten wird.

Die Darlehen werden im Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel gewährt; auf sie besteht kein Rechtsanspruch.

Folgende Darlehen des Studierendenwerks Hamburg werden vom Beratungszentrum Studienfinanzierung (BeSt) vergeben:

1. BAföG-Überbrückungsdarlehen

Antragsberechtigt sind üblicherweise Studierende
• die einen Rechtsanspruch auf BAföG-Förderung haben,
• die sich in einer sozialen Notlage befinden,
• die ihren BAföG-Antrag rechtzeitig gestellt haben und
• deren BAföG-Antrag vollständig im BAföG-Amt vorliegt. (Die Zahlungsverzögerung darf nicht durch den Studenten verschuldet worden sein.)

Dieses Darlehen kann wiederholt gewährt werden.

2. Einzeldarlehen

Das Einzeldarlehen kann bis zu 500 Euro betragen und wird nur einmal vergeben. Das Darlehen darf nicht zur Rückzahlung von Krediten verwendet werden.
Anspruchsberechtigt sind alle Studierenden. Es kann nur gewährt werden, wenn:

• notwendige Ausgaben für das Studium entstehen oder entstanden sind
• die Zahlung der fortlaufend gewährten monatlichen Unterhaltsleistungen sich verzögert hat
• eine kurzfristige Unterbrechung eines Arbeitsverhältnisses eintritt, mit hoher Wahrscheinlichkeit anzunehmen ist, dass dieses Arbeitsverhältnis fortgesetzt wird, und das Arbeitseinkommen zur Finanzierung des Studiums notwendig ist.

3. Zwischenfinanzierungsdarlehen

Studierende, die keine andere Studienfinanzierung (BAföG, Studienkredit, Bildungskredit) in Anspruch nehmen können und die eine Aussicht auf eine Anschlussfinanzierung haben (z.B. Förderung durch Hilfe zum Studienabschluss nach BAföG, Bildungskredit), können einen Antrag stellen. Das Zwischenfinan-

zierungsdarlehen kann in der Regel für maximal ein Semester gewährt werden. Die Auszahlung erfolgt in monatlichen Teilbeträgen von höchstens 300 Euro.

4. Examensdarlehen

Einen Antrag können Studierende stellen, die keine andere Studienfinanzierung (BAföG, Studienkredit, Bildungskredit) in Anspruch nehmen können, sich zur Abschlussprüfung angemeldet haben und das Examen innerhalb von zwei Semestern abschließen können. Das Examensdarlehen wird in der Regel für ein Semester gewährt, in Ausnahmefällen bis zu maximal einem Jahr. Die Auszahlung erfolgt in monatlichen Teilbeträgen von bis zu 400 Euro (bei 12 Monaten) bzw. bis zu 500 Euro (bei 6 Monaten) Förderung.

5. E.W. Kuhlmann Studien-Abschluss-Hilfe

Seit vielen Jahren hilft die E.W. Kuhlmann-Stiftung in schwierigen Situationen. Die Stifter betrachten die Hilfe als soziales Investment und Hilfe zur Selbsthilfe mit dem Ziel auf ein wirtschaftlich erfolgreiches Leben. In Kooperation mit dem Studierendenwerk Hamburg vergibt die E.W. Kuhlmann-Stiftung eine Studienabschlusshilfe in Höhe von max. 2.000 €. Sie wird in Form eines zinslosen Mikrokredites mit einer Laufzeit von bis zu 5 Jahren gewährt.


Um die „Mikrokredit-Studienhilfe der E.W. Kuhlmann-Stiftung“ können sich Studierende bewerben, die

• an einer der folgenden Hamburger Hochschulen studieren:
- Universität Hamburg (UHH)
- Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW)
- Technische Universität Hamburg-Harburg (TUHH)
- Hochschule für bildende Künste Hamburg (HfbK)
- Hochschule für Musik und Theater (HfMT)
- HafenCity Universität Hamburg (HCU)
- Bucerius Law School (BLS)

• sich in der Abschlussphase Ihres Studiums befinden:
- Förderung möglich für die letzten sechs Monate des Studiums
- Bewerbung möglich bereits neun Monate vor Ende des Studiums

• keine anderen geeigneten Finanzierungsmöglichkeiten für den Studienabschluss haben (z.B. BAföG, Kfw-Studienkredit, Bildungskredit, Darlehen aus der Darlehenskasse des STW Hamburg)

• die nach ihrem Studienabschluss in das Berufsleben einsteigen wollen

Bewerbungen sind jederzeit möglich.

Weitere Informationen zur E.W. Kuhlmann-Studien-Abschluss-Hilfe sowie Antragsformulare finden Sie auf der Webseite http://www.studien-abschluss-hilfe.de/

Bitte beachten Sie die Informationen zum Bewerbungsablauf.

Andere Darlehen

Weitere Darlehen, die extern angeboten werden:

Der Hildegardis-Verein e.V. ist der älteste Verein zur Förderung von Frauenstudien in Deutschland. Mit zinslosen Darlehen fördert der Verein christliche Frauen aller Fachrichtungen und Berufsziele - schwerpunktmäßig in fortgeschrittenen Ausbildungs- und Studienphasen. Weitere Informationen sowie Bewerbungsunterlagen finden Sie auf der Website des Hildegardis-Vereins

Die A. Wilhelm Klein Stiftung fördert Bewerber mit überdurchschnittlichen Leistungen beim Erlangen eines berufsbefähigenden Hochschulabschlusses. Die Stiftung vergibt bundesweit zinslose Darlehen von bis 500 € pro Monat. Gefördert werden können längstens die letzten 12 Monate vor dem Studienabschluss.

Kontakt

Beratungszentrum Studienfinanzierung – BeSt

Grindelallee 9

(Erdgeschoss)

20146 Hamburg

(Nähe Bahnhof Dammtor)

Telefon: +49 / 40 / 42 815 - 5107, - 5108

Fax: +49 / 40 / 41 902 - 6126

best@studierendenwerk-hamburg.de

Öffnungszeiten

Mo 9.30 - 15.00 Uhr

Di, Do 9.30 - 17.00 Uhr

Fr 9.30 - 13.00 Uhr

Der Briefkasten in der Grindelallee ist durchgängig zugänglich.

  • Studienfinanzierungsrechner

    Studienfinanzierungsrechner

    Mit Hilfe des Studienfinanzierungsrechners erhalten Sie einen guten Überblick über Ihre finanzielle Lage.

  • 21. Sozialerhebung

    Seien Sie dabei, wenn Sie eingeladen werden, und helfen Sie, die Studienbedingungen in Deutschland gezielt zu verbessern ...

  • Wohnen gut und günstig!

    Die Suche nach einem Zimmer oder einer Wohnung startet am besten schon vor Erhalt der Zulassung. Das Studierendenwerk bietet in 23 Wohnanlagen mehr als 3.950 Plätze.