Aktuelles
Internationaler Weihnachtsgast, Kino- kartenverlosung, Kurzzeitvermietung
Studienfinanzierung
Infos zu BAföG, Stipendien, Studienkredite, Darlehen
Quicklinks
Speisepläne, BAföG, Kindertagesstätten
Unternehmen / Jobs
Internationaler Weihnachtsgast

Wer macht mit? Hamburger Gastgeber und internationale Studierende gesucht

Kinokartenverlosung

für den Film VOLL VERSCHLEIERT

Kurzzeitvermietung

im August und September sind in unseren Wohnanlagen Zimmer zur Kurzzeitmiete frei


Beratungszentrum Studienfinanzierung - BeSt

Wir beantworten Ihre Fragen zum Thema Studienfinanzierung.

BAföG

BAföG für ein Studium in Hamburg, für eine Ausbildung in den USA, BAföG online

Informationsveranstaltung für Studieninteressierte

Wege ins Studium – Informationsveranstaltung „Wie finanziere ich mein Studium? – BAföG, Stipendien und Studienkredite“


Studium/Beruf und Familie vereinbaren!


 Die Vereinbarkeit von Familie und Studium bzw. Familie und Beruf von Studierenden und Hochschul-angehörigen liegt uns besonders am Herzen. Studierenden mit Kind z. B. bewältigen den Spagat zwischen Kind, Hörsaal und Job.

Das Studierendenwerk engagiert sich z. B. mit der Bereitstellung von familiengerechtem Wohnraum, der Bereitstellung des Georg-Panzram-Büchergeldes für alleinerziehende Studierende mit Kind, der Bereitstellung von Betreuungsplätzen und einem umfassenden Beratungsangebot.

Unterstützung beim Start ins Familienleben

Das Studierendenwerk Hamburg hat Spenden zur Unterstützung von internationalen Studierenden mit Kind/ern erhalten und vergibt nun zehnmal je 200 Euro an junge Eltern aus Nicht-EU-Mitgliedsstaaten, die sich in Deutschland zum Zwecke des Studiums mit einem Aufenthaltstitel nach § 16 AufenthG aufhalten, weil diese in der Regel keinen Zugang zu Sozialleistungen haben.

 

Für die Bewerbung müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Staatsbürgerschaft eines Nicht-EU-Mitgliedsstaates und Aufenthalt in Deutschland zum Zwecke des Studiums mit einem Aufenthaltstitel nach § 16 AufenthG
  • Ein Kind, das das erste Lebensjahr noch nicht vollendet hat oder Nachweis einer Schwangerschaft
  • Immatrikulation an einer Hochschule, für die das Studierendenwerk zuständig ist*

  

Reichen Sie für Ihre Bewerbung bitte folgende Unterlagen ein:

  • vollständig ausgefüllter Antragsbogen
  • aktuelle Immatrikulationsbescheinigung
  • Geburtsurkunde sowie Meldebestätigung des Kindes oder Kopie des Deckblatts des Mutterpasses während der Schwangerschaft
  • Nachweis über Ihren Aufenthaltstitel  und den des anderen Elternteils

  

Senden Sie Ihre Bewerbung bis spätestens zum 5. Januar 2018 an:

Studierendenwerk Hamburg

Stichwort: „Starthilfe ins Familienleben“

Von-Melle-Park 2, 20146 Hamburg

  

Mehr Informationen zu den Voraussetzungen und zum Ablauf einer Bewerbung finden Sie in der Vergaberichtlinie. Haben Sie weitere Fragen? Dann kontaktieren Sie uns per E-Mail unter besi@studierendenwerk-hamburg.de

  

* Hierunter fallen laut § 2 Abs. 1 Studierendenwerksgesetz die Universität Hamburg, die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, die HafenCity Universität Hamburg, die Hochschule für bildende Künste Hamburg, die Hochschule für Musik und Theater Hamburg, die Technische Universität Hamburg-Harburg sowie die Bucerius Law School.

Informationsveranstaltung „Studieren mit Familie“

Das Studierendenwerk Hamburg und das Familienbüro der Universität Hamburg veranstalteten am10.11.2017 die hochschulübergreifende Informationsveranstaltung „Studieren mit Familie – Studium mit Erziehungs- und Pflegeaufgaben vereinbaren".

Studierende und studieninteressierte Eltern und Schwangere sowie Studierende, die Angehörige pflegen, konnten sich über verschiedene Gestaltungs- wege für die Vereinbarkeit des Studiums mit Erziehungs- und Pflegeaufgaben sowie verschiedene Möglichkeiten der Finanzierung informieren.

Programm

10.15 Uhr Begrüßung durch Jürgen Allemeyer (Geschäftsführer Studierendenwerk Hamburg)

10.30 - 11.00 Uhr „Finanzielle Möglichkeiten für Studierende mit Erziehungs- und Pflegeaufgaben“ · Vortrag des Beratungszentrums Soziales & Internationales – BeSI, Studierendenwerk Hamburg

11.15 - 11.45 Uhr „Studienorganisation mit Familie“ Vortrag des CampusCenter der Universität Hamburg

12.00 - 12.30 Uhr „Studieren & pflegen – Herausforderungen u. Entlastungsmöglichkeiten“ Vortrag von Christine Jordan, pme-Familienservice Hamburg


Mit Infoständen u. a. von

  • Studierendenwerk Hamburg
  • Universität Hamburg
  • Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg
  • Technische Hochschule Hamburg-Harburg
  • Hochschule für Musik und Theater

 

Freie Plätze in unseren Kitas

In unserer Integrativen Kita UKE haben wir freie Plätze.

 

In der Integrativen Kita UKE gibt es freie Integrationsplätze. Kommen Sie gern zum Beratungstermin vorbei, wir freuen uns auf Sie und Ihr/e Kind/er.

 

 

 

Erweiterte Öffnungszeiten in der Kita Hallerstraße

In der Kita Hallerstraße werden ab Mai 2017 die Öffnungszeiten den Bedarfen der Elternschaft angepasst. Die Kinder werden montags - freitags von 6.30 - 17.30 Uhr betreut. Möglich gemacht wurde diese zeitliche Ausdehnung durch Mittel des Bundesprogramms Kita plus.

Integrative Kita UKE und Integrative Kita Die Stifte

Nachdem wir bereits seit 2011 die Kita UKE als integrative Kita betreiben, können wir nun seit dem 10.4.2017 auch in der Kita „Die Stifte“ Kinder mit besonderem Förderbedarf aufnehmen und gezielte Fördermaßnahmen über das Kita-Gutscheinsystem anbieten.

 

Das Team hatte sich im Voraus intensiv mit dem Thema Inklusion auseinandergesetzt. Neben der Haltungsfrage, die sich in der überarbeiteten päd. Konzeption wiederfindet, wurden auch räumliche Voraussetzung geschaffen. Ein professionell eingerichteter Therapieraum steht den Kindern ab jetzt zur Verfügung. Die Angebote und Betreuung der Kinder mit besonderem Förderbedarf werden durch eine Heilpädagogin und die Kooperation u.a. mit Logopäden und Ergotherapeuten sicher gestellt.

Betreuung von Gastkindern in der Kita UKE

Studierende im Universitätskrankenhaus Eppendorf, UKE-MitarbeiterInnen oder Gäste von UKE-Veranstaltungen können ihr Kind vorübergehend als Gastkind in der Kita UKE für eine Dauer von mindestens vier Wochen bis maximal sechs Monaten betreuen lassen.

Kita KinderCampus erhält Auszeichnung Kita21

Die Kita KinderCampus wurde als KITA21 ausgezeichnet. In der Kita KinderCampus ging es um das Thema "Die Hygiene – und die Rolle der Seife", wobei u.a. die "Sensibilisierung der Kinder aus der Elementargruppe für einen bewussten, ressourcenschonenden Umgang mit Materialien im Mittelpunkt stand.

 

Es wurden Experimente wie "Reicht kaltes Wasser oder brauchen wir warmes Wasser zum Händewaschen?" durchgeführt und viele Fragen beantwortet: u. a. "Brauchen Tiere Seife?", "Gibt es für uns Alternativen zur Seife in der Natur?" oder "Wie riecht, schmeckt Seife; wie fühlt sie sich an und wie sieht Seife aus?", "Haben unsere Vorfahren schon Seife benutzt?"

Campus Nest

Unsere pädagogischen Mitarbeiterinnen des CampusNests in Harburg haben ihre einjährige Weiterbildung zur Fachkraft für Frühkindpädagogik erfolgreich bestanden.

 

Am Samstag, den 18. Juni 2016 konnten sie nach Abgabe ihrer schriftlichen Facharbeit zum Thema "Rhythmik und Kreativität" und erfolgreicher mündlicher Prüfung ihr Zertifikat entgegen nehmen.

Ein neues Bällebad im CampusNest

Dank eines Schecks von der HASPA können die Kinder unseres CampusNest schon bald in ein neues Bällebad eintauchen. Der Scheck wurde am 10. Dezember 2015 feierlich überreicht.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der HASPA!

 

 

 

 

 

 

 

Vorlesetag in der Kita KinderCampus

Ein Buch, eine Stimme, viele gebannte ZuhörerInnen – die Kinder der Studierendenwerks-Kita Kinder Campus lauschten am 20. November 2015 einem besonderen Vorlesegast: Katharina Fegebank, Zweite Bürgermeisterin und Wissenschaftssenatorin, las zum bundesweiten Vorlesetag aus lustigen und spannenden Bilderbüchern vor.

 

Der bundesweite Vorlesetag, eine gemeinsamen Initiative von DIE Zeit, "Stiftung Lesen" und Deutsche Bahn Stiftung hat das Ziel, die Begeisterung für das Lesen und Vorlesen bei Kindern zu wecken und sie zum Lesen zu ermutigen.

Kindergeld: ab 1.1.2016 Steuer-Identifikationsnummern erforderlich!

Ab 1.1.2016 benötigt die Familienkasse die Steuer-Identifikationsnummern des Kindes, für das Kindergeld beantragt wird und des Elternteils, der den Kindergeldantrag stellt oder bereits Kindergeld bezieht.

Einigung im Tarif-Streit

Gewerkschaften und kommunale Arbeitgeber haben im Tarif-Streit um die Bezahlung von ErzieherInnen eine Einigung erzielt.


Am 5.11.2015 haben in der Urabstimmung zum Tarifergebnis im Hamburger Sozial- und Erziehungsdienstes sich mehr als 80% der ver.di-Mitglieder für die Annahme des Verhandlungsergebnisses ausgesprochen. Damit ist die Tarifeinigung für die Beschäftigten in Kitas angenommen worden. Der bundesweite Abschluss kann damit in großen Teilen übertragen und mit "Hamburgensien" ergänzt werden.

August 2015: ver.di-Mitglieder lehnen Schlichterspruch ab

Die ver.di-Mitglieder im Sozial- und Erziehungsdienst haben mit einer Mehrheit von
69,1 % den Schlichterspruch abgelehnt. Die Bundestarifkommission hat sich diesem Votum angeschlossen.
Am Donnerstag, 13.8.2015, werden die Verhandlungen mit den Arbeitgebern wieder aufgenommen.

Ob es zu neuen Streiks kommen wird, lässt sich aus heutiger Sicht nicht beurteilen. Nach Medienberichten werden etwaige Streiks jedoch nicht in den Sommerferien terminiert.

Sobald es aktuelle Meldungen gibt, informiert das Studierendenwerk auch weiterhin an dieser Stelle.

Juni 2015: Tarifverhandlungen: Einigungsempfehlung der Schlichtungskommission - Mitgliederbefragung bei ver.di

Die Schlichter bei den Tarifverhandlungen im Sozial- und Erzierhungsdienst schlagen mit einem einvernehmlichen Schlichterspruch unterschiedliche Steigerungen für die verschiedenen Berufsgruppen im Sozial- und Erziehungsdienst vor. Die ver.di-Mitglieder sollen in einer für die Woche beginnend am 29.6.2015 vorgesehenen Migliederbefragung über die Schlichtungsempfehlung entscheiden.

Mit Wirkung vom 4.6.2015, 24 Uhr, wurde der Streik ausgesetzt, sodass die Kitas des Studierendenwerks die reguläre Betreuung zu den gewohnten Öffnungzeiten seit Freitag, 5.6.2015, wieder aufgenommen haben.

Sobald es aktuelle, weitere Entwicklungen gibt, informieren wir auch weiterhin an dieser Stelle.

Wir danken den Eltern, die sich während des Streiks an den Notbetreuungen beteiligt oder diese selbst organisiert haben, für ihre wertvolle Unterstützung und freuen uns auf einen guten gemeinsamen Start in den Kita-Alltag!

 

Familie auf dem Campus – neue App-Funktion

Sämtliche Service-Einrichtungen für Familien auf dem Campus der Universität Hamburg sind ab sofort über einen Family-Button in der UHH-App abrufbar: Wo sind Beratungsangebote zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Studium zu finden, wo findet man Betreuungs- und Beratungsangebote, u.s.w.

Flexible Kinderbetreuung im CampusNest Harburg

Das flexible Betreuungsangebot CampusNest Harburg auf dem Campus der TUHH richtet sich an Eltern, die für ihr Baby oder Kleinkind (noch) keinen Kitaplatz wünschen, sondern nur in geringerem Umfang Betreuung benötigen. Eltern, die – in Ergänzung zur Regelbetreuung  an bestimmten Tagen oder zu bestimmten Randzeiten zusätzliche und qualifizierte Betreuung für ihr Kind brauchen, finden hier eine liebevolle Betreuung für ihr Kind.

Allen interessierten Eltern stehen jeden ersten Mittwoch im Monat von 16-17 Uhr die Türen des CampusNests zur Besichtigung offen. Besichtigen Sie die modernen Räume im neuen Hauptgebäude der TUHH und stellen Sie gern alle Ihre Fragen rund ums Thema Kinderbetreuung.

Es sind noch Plätze frei. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.

Erweiterter Rechtsanspruch in der Kindertagesbetreuung

Zum 1. August 2013 wird der Rechtsanspruch auf eine täglich fünfstündige Kindertagesbetreuung auf alle Kinder ab dem vollendeten ersten Lebensjahr erweitert. Dies ist unabhängig von einer Berufstätigkeit oder Ausbildung der Eltern.

Biologische Vollverpflegung in den Kitas

Nach Abschluss einer 2monatigen Modellphase, die die Umstellung des Kitaessens auf biologische Vollverpflegung beinhaltete, ist das Kita-Ernährungskonzept aufgrund eines sehr guten Feedbacks aus Eltern- und Mitarbeiterschaft sowie der Überzeugung, dass Sicherheit und natürlicher Geschmack für unsere Kinder wichtig sind, auf vollbiologische Kost umgestellt worden.

Aufgrund der höheren Kosten im Lebensmitteleinkauf wird es ab Januar 2013 eine Kostenerhebung um
5 € geben. Eltern, die den Mindestbeitrag zahlen oder Arbeitslosengeld II bzw. Wohngeld erhalten, können einen Antrag auf Erlass der 5 € stellen.

  • Unterstützung beim Start ins Familienleben

    mehr Informationen

    Für internationale Studierende: Einmalige Unterstützung beim Start ins Familienleben. Bewerbung bis 5. Januar 2018 möglich!

  • Verlosung von Kinokarten

    Das Studierendenwerk verlost 5 x 2 Kinokarten für den Film "VOLL VERSCHLEIERT".

  • Bei uns gibt es den kostenlosen Kinderteller!

    Kinder bis 12 Jahre von studierenden Eltern können bei uns in den Mensen und einigen Cafés kostenlos essen. Nutzen Sie den Kinderteller ...